Icon Navigation öffnen

Den Umsatzräubern der heutigen Zeit konstruktiv begegnen

von D&W Redaktion

Vortrag von Lars Stüben, Leiter Portfolio-Beratung bei der Deutsche Bank AG
Gemeinschaftsvortrag: Die Deutsche Bank AG, hier der Leiter Portfolio-Beratung Lars Stüben bei seinem Vortrag, lud mit der ZA: Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft in München zu einem Vortragsabend ein.

Zahnarztpraxen stehen finanziell vor großen Herausforderungen. Die Deutsche Bank lud am 19. Juli 2023 zusammen mit der ZA: Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft in München zu einem Impulsabend ein: Mit welchen Maßnahmen können Zahnärzte den Umsatzeinbrüchen konstruktiv begegnen?

Die Inflation, das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz, der Fachkräftemangel und politische und gesellschaftliche Krisen machen es für Zahnärzte immer schwieriger, genug Umsatz zu generieren. Es gilt jetzt, Umsatzräubern zu begegnen und auf mehreren Ebenen aktiv zu werden.

Die Deutsche Bank mit ihrem Dienstleistungbereich db HealthCare blickte am 19. Juli 2023 an einer Abendveranstaltung in München gemeinsam mit der ZA: Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft GmbH auf die beiden Handlungsfelder „Maßnahmen in der Praxis“ und „Wirkungsfeld Vermögen“ und lud Zahnärzte ein, sich praktische Impulse abzuholen.

„Nichts tun ist keine Lösung“: Die Praxis außerhalb der Komfortzone führen

Das Handlungsfeld „Praxis“ beleuchtete Zahnarzt und ZA eG Vorstand Dr. Andreas Janke in seinem Vortrag „Augen auf, es braut sich was zusammen! Den Herausforderungen von Inflation und FinStG aktiv begegnen“. Der Referent zeigte anhand praktischer Kalkulationsbeispiele und Abrechnungszahlen von Praxen, dass es wichtiger denn je ist, die Auswirkungen der aktuellen Entwicklungen zu verstehen und nicht den Kopf in den Sand zu stecken.

Wenn der Zahnarzt seine Komfortzone verlässt, gibt es zahlreiche Schräubchen zu drehen, um der finanziellen Situation zu begegnen: beim Thema Abrechnung in BEMA und GOZ, bei der Personalführung, der Patienten-Compliance und im Praxismarketing. Der Vortrag war gespickt mit leicht umsetzbaren Anregungen, die der Zahnarzt in der Praxis einführen kann.

Andreas Janke appellierte an die Zahnärzte, sich zusammenzutun und sich aktiv auszutauschen – in Netzwerken, an Stammtischen, über Verbände und auch mit dem Personal. Nur mit Solidarität und neuen Ideen sei die neue Situation erfolgreich zu bewältigen, so Janke.

Vermögen halten und aufbauen in schwierigen Zeiten

Mit welchen Anlagen man zurzeit am besten fährt, um sein Vermögen zu stabilisieren, erfuhren die Zahnärzte im Impulsvortrag „Inflation: Marktausblick und Auswirkung auf Ihr Vermögen“ von Lars Stüben, Leiter Portfolio-Beratung bei der Deutsche Bank AG. Sollen es Immobilien, Aktiendepots oder Anleihen sein? Oder soll man doch zurück zu Gold oder den guten alten Bankzinsen? Wäre gar das Wagnis reiner Dividenden-Anlagen eine Option? Der Finanzprofi fasste Chancen und Risiken dieser Anlagemöglichkeiten zusammen und gab damit einen guten Überblick für investitionsbereite Zahnärzte.

Die Impulse aus dem Vortrag „Augen auf, es braut sich was zusammen! Den Herausforderungen von Inflation und FinStG aktiv begegnen“ der Veranstaltungsreihe „ZA:vor Ort“ können Sie übrigens demnächst auch in anderen Städten abholen:

10.08.2023 Düsseldorf | Gut Dyckhof
16.08.2023 Bielefeld | Alte Wassermühle Deppendorf
22.08.2023 Dortmund | Signal Iduna Park

Hier können Sie sich anmelden: https://www.die-za.de/seminarkalender

Login erfolgreich

Sie haben Sich erfolgreich bei arzt-wirtschaft.de angemeldet!

×