Icon Navigation öffnen

Personalbindung in der Zahnarztpraxis: Fördern Sie das Wohlbefinden im Team

von D&W Redaktion

ZFA in der Zahnarztpraxis
Foto: pikselstock - stock.adobe.com

In diesem Artikel verrät Ihnen Praxisberater und Betriebswirt Wolfgang Apel*, wie Sie die Wohlfühlatmosphäre in Ihrem Team positiv beeinflussen und somit Ihre engagierten ZFAs langfristig an Ihre Praxis binden.

Der Fachkräftemangel stellt in Zahnarztpraxen ein dauerhaftes Problem dar: Die Auswirkungen auf die Praxen sind groß und die Suche nach kompetenten Mitarbeitern wird zunehmend schwieriger. Schlimmer ist jedoch der Verlust von gutem und qualifiziertem Personal. Denn damit beginnt eine neue Suche nach ZFAs, die Sie als Zahnarzt auch noch einarbeiten müssen. Das ist nicht nur sehr zeitaufwendig, sondern erfordert auch Geld und Nerven.

Passende Mitarbeiter finden

Wohlfühlatmosphäre und Harmonie sind wichtige Einflussfaktoren bei der Personalbindung. Kein Wunder gehört das Team zu den meistgenannten Gründen, wieso Mitarbeiter eine Praxis verlassen. Denn ZFAs, die sich in ihrem Arbeitsumfeld wohlfühlen, sind motivierter und bleiben länger in einer Praxis.

Aus diesem Grund beginnt die Arbeit an einer guten Team-Atmosphäre bereits bei der Auswahl neuer Mitarbeiter. Es ist wichtig, dass diese gut in das bestehende Team passen und Ihre Mitarbeiter ergänzen. Ist dies nicht der Fall, können Probleme auftreten wie beispielsweise, wenn der Altersunterschied zwischen den ZFAs zu groß ist. Es ist verständlich, dass es ihnen aufgrund der verschiedenen Generationen oftmals schwerer fällt, Empathie und Verständnis für unterschiedliche Arbeitsmethoden und Meinungen aufzubringen. Dadurch können Auseinandersetzungen entstehen, die die Stimmung im Team negativ beeinflussen.

Der beste Test ist ein Probearbeitstag als fester Bestandteil beim Bewerbungsprozess: Für den Bewerber entsteht ein wertvoller Einblick in die Unternehmenskultur und es kommt zu einem ersten Treffen zwischen ihm und dem bestehenden Team. So können Sie Ihre Mitarbeiter offen nach Ihrer Meinung zum Probearbeitstag fragen und Feedback zum neuen potenziellen Mitarbeiter einholen. Es wird sich schnell herausstellen, ob die Stimmung gut war oder nicht.

Teamgeist stärken

Eine einfache Maßnahme, wie Sie die Harmonie in Ihrem Team fördern, sind Teambuilding-Events: Viele Veranstaltungen können Sie selbst organisieren oder auf einen professionellen Anbieter zurückgreifen. Diese stellen ein breites Angebot an Workshops bis hin zu Outdoor-Veranstaltungen bereit.

Empfehlenswert sind vier gemeinsame Events im Jahr – bestehend beispielsweise aus einem Sommerfest z.B. als ein Outdoor-Event wie der jährliche Betriebsausflug, einer Weihnachtsfeier am Jahresende, einem praktischen Event, z.B. ein gemeinsames ADAC-Fahrtraining, und einem Familientag mit Begleitung.

Effektive Team-Meetings gestalten

Auch der Praxisalltag bietet Ihnen viele Möglichkeiten, das Wohlbefinden und den Zusammenhalt im gesamten Team zu stärken. Neben größeren Teambuilding-Events sind regelmäßige Team-Meetings von Vorteil.

Doch wie oft finden in Ihrer Zahnarztpraxis denn Team-Meetings statt? Wöchentliche Team-Meetings haben positive Auswirkungen auf Ihre Praxis! Es ist zielführender, öfter und dafür kürzer mit Ihrem Team zu sprechen als alle paar Wochen eine lange Teamsitzung zu veranstalten. Zum einen können Sie größere Entscheidungen bezüglich Ihrer Praxis im Team besprechen und gemeinsam treffen. Zum anderen geben Sie Ihren Mitarbeitern regelmäßig die Chance, über ihre Sorgen und Wünsche zu sprechen und Probleme zu lösen, bevor sie größer werden.

Kleine Überraschungen für große Freude

Nutzen Sie Team-Meetings außerdem für kleinere Gesten im Alltag: Es gibt viele einfache Wege, um Ihren Mitarbeitern Danke zu sagen und damit Ihrer Wertschätzung Ausdruck zu verleihen. Schon Kleinigkeiten wie Kuchen zum Geburtstag, Eis im Sommer oder Blumen für die Rezeption machen große Freude und vermitteln Ihre Wertschätzung, wodurch Ihre ZFAs sich Ihrer Praxis ein Stück verbundener fühlen und ihre Motivation sowie Leistung gesteigert wird. Vergessen Sie nicht: Glückliche Fachkräfte sind genauso wichtig wie glückliche Patienten!

Die beste Lösung im Zweifelsfall

Es ist bekannt, dass es viel Arbeit erfordert und eine Herausforderung für jeden Praxisinhaber ist, ein starkes und erfolgreiches Team zu bilden. Stellen Sie sich einmal vor, dass Sie sich sehr für das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter einsetzen, alle Teambuilding-Maßnahmen umsetzen und es dennoch Mitarbeiter gibt, die die Harmonie im gesamten Team negativ beeinflussen und sich nicht integrieren lassen. Was können Sie in dieser Situation tun?

Zunächst ist es wichtig, die Unzufriedenheit und Spannung in einem persönlichen Gespräch mit dem Mitarbeiter zu klären. Ändert sich trotz Ihrer Bemühungen nichts an der Situation, ist es für Ihre Praxis sowie für das Team die beste Entscheidung, sich von diesem Mitarbeiter zu trennen. Dadurch erhalten Sie die gute Team-Atmosphäre und sorgen dafür, dass Ihre Mitarbeiter sich weiterhin bei Ihnen wohlfühlen.

*Über den Autor: Wolfgang Apel ist Betriebswirt und seit 17 Jahren als Praxisberater tätig. Er veröffentlicht regelmäßig den Podcast „Unternehmen Arztpraxis“. Gemeinsam mit dem Team der MediKom Consulting GmbH unterstützt er Arztpraxen aller Fachrichtungen, die mehr erreichen wollen: Mehr Lebensqualität, mehr Wirtschaftlichkeit und mehr Zufriedenheit.

Login erfolgreich

Sie haben Sich erfolgreich bei arzt-wirtschaft.de angemeldet!

×